Menü oder Buffet zum Hochzeitsfest? – Tipps zum perfekten Hochzeitsessen!

[ad_1]

Menü oder Buffet zum Hochzeitsfest? – Tipps zum perfekten Hochzeitsessen!

Unsere Hochzeitsbloggerin für Sie im Interview mit der Hochzeitsplanerin Svenja Kolpatzik zum Thema:
Du bist was du isst!- Welche Speisen und Konzepte passen zu unseren Vorstellungen?

Unsere Hochzeitsbloggerin: Eins der wichtigsten Dinge bei einer Hochzeit und ein großer Kostenfaktor ist das Essen. Was gibt es zu beachten, damit das ganze kein Desaster wird?

Svenja Kolpatzik: Im Allgemeinen gibt es zwei Konzepte zum passenden Hochzeitsessen die häufig vertreten sind. Viele Paare wählen ein Buffet. Das ist gerad bei großen Gesellschaften praktischer, weil es nicht so viel Zeit in Anspruch nimmt. Jeder kann das Tempo in dem er essen möchte selbst festlegen und auch was er essen möchte. Die Auswahl ist bei einem Buffet meistens relativ groß. Außerdem wird weniger Servicepersonal benötigt.

Fingerfood bei einer Hochzeit © bilderstoeckchenDas andere Konzept wäre ein Menü zur Hochzeitsfeier, das heißt jeder sitzt auf seinem Platz und bekommt das Essen gebracht. Diese Option eignet sich eher für kleinere Gesellschaften und wird häufig als eleganter empfunden. Der Vorteil ist alle bekommen zeitgleich ihr Essen, keiner muss anstehen und Gespräche werden nicht unterbrochen. Bei vielen Personen dauert es aber länger, weil gewartet wird, bis alle aufgegessen haben und dann müssen noch alle Teller abgeräumt werden, auch ist es für den Koch/ die Küche eine größere Herausforderung 80-100 Speisen zeitgleich zu zubereiten.

Wir arbeiten mit Caterern in ganz Nordrhein-Westfalen zusammen, die sich schon auf diversen Hochzeit und anderen Veranstaltungen nicht ausschließlich beim Hochzeitsessen sondern auch beim Service und dem Getränkeangebot bewährt haben.

Unsere Hochzeitsbloggerin: Muss ich mich denn für eine der beiden Varianten entscheiden?

Svenja Kolpatzik: Nein, Sie können auch eine Mix-Form wählen. Zum Beispiel wäre es denkbar, dass es ein Vorspeisen und Dessert-Buffet gibt und der Hauptgang serviert wird.

Unsere Hochzeitsbloggerin: Sollte man sich für ein Buffet entscheiden, entstehen doch auch Wartezeiten, weil nicht alle gleichzeitig Essen holen können. Wie könnte man die eventuelle Wartezeit gestalten?

Svenja Kolpatzik: Bei großen Gesellschaften empfehle ich, dass die Gäste Tischweise aufgefordert werden zum Buffet zu gehen. Den Anfang könnte der Tisch machen an dem die Menschen sitzen, die das Brautpaar am längsten kennen und für den Rest könnte man einen Musik oder Show-Act zur Hochzeitsfeier planen, der die Wartezeit wie im Fluge verstreichen lässt.

Unsere Hochzeitsbloggerin: Was könnte das für ein Show-Act sein?

Svenja Kolpatzik: Da wäre alles denkbar, zum Beispiel einen Künstler oder Zauberer, möglicherweise aber auch kurze Anekdoten über das Brautpaar oder eine Videoshow. Da kann jeder seine Kreativität aus leben.

Unsere Hochzeitsbloggerin: Ob es ein Menü oder Buffet zum Hochzeitsfest wird hängt doch bestimmt auch von den angebotenen Speisen ab oder?

Waiter carrying plates with meat dish © MNStudioSvenja Kolpatzik: Ja genau, wenn sie sich eine Location ausgesucht haben, die ein eigenes Restaurant oder Catering hat müssen sie sich nach dem Speisenangebot richten das sie vorgibt. Etwas freier bei der Auswahl des Hochzeitessens sind Sie, wenn sie sich ihr Catering-Unternehmen selbst aussuchen können. Was an Essen angeboten wird ist auch Saison abhängig und natürlich sieht so ein vom Chefkoch angerichteter Teller anders aus, als auf einem Buffet angerichtete Speisen.

Ich würde mir einfach verschiedene Angebote einholen und dann entscheiden. Sollten sie eine Hochzeitsplanerin haben, wird die ihnen direkt sagen können was Ihren Vorstellungen gerecht werden könnte.

Unsere Hochzeitsbloggerin: Vielen Dank für das informative Gespräch mit Ihnen Frau Kolpatzik!

Sollten sie verzweifeln, weil sie einfach nicht das richtige Menü finden oder Ihnen das passende Catering-Unternehmen fehlt, wenden Sie sich vertrauensvoll an

Weddingplanner Svenja KoplatzikIhre gelernte Veranstaltungskauffrau und Hochzeitsplanerin Svenja Kolpatzik für Nordrhein-Westfalen! Durch Ihre jahrelange Erfahrung und guten Kontakten findet sie das passende Angebot in kurzer Zeit!

[ad_2]

About the Author:


Sorry, the comment form is closed at this time.